Tuesday, 11.12.18
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Moderne Literatur

Moderne Literatur


Die Moderne Literatur bezeichnet jedwede Literatur, die ab 1985 stattgefunden hat, mit Ausnahme von der DDR-Literatur, welcher ein eigenes Genre zukommt. Besonders geprägt wurde die Moderne (auch Gegenwartsliteratur genannt) durch den Zerfall des Kommunismus in den osteuropäischen Ländern.



In der Modernen Literatur scheint der Büchermarkt schier überzuquillen. Dementsprechend schwer haben es die Schriftsteller und Autoren in dem Zeitalter der modernen Literatur. Selbst überaus qualifizierte Schreiber haben es nicht leicht, im heutigen Überfluss Erfolg zu verbuchen und von der Literatenwelt überhaupt wahrgenommen zu werden.

Zu moderner Literatur zählen unter anderem Science-fiction-Romane, Popliteratur und kriminalistische Werke. Die behandelten Themen sind ganz unterschiedlich. Politische Werke zählen ebenso zur Moderne wie Erzählungen und (Auto-) Biografien. Verarbeitet werden hauptsächlich aktuelle Themen (Aids, Homosexualität etc.), die die Welt und die Gesellschaft heutzutage beschäftigen. Die Besonderheit von modernen Werken liegt ganz zweifellos in ihrer sprachlichen und stilistischen Vielfalt.

Moderne Werke, die besonders erwähnenswert sind, sind unter anderem Patrick Süskinds "Das Parfüm" und "Der Name der Rose" von Umberto Eco. Diese beiden Werke spielen zwar in einem längst vergangenen Jahrhundert, verkörpern aber die stilistischen und erzähltechnischen rhetorischen Theorien, die jedem Schriftsteller aus der modernen Zeit zur Verfügung stehen. Die Sprache weicht ab von den früher steifen Formulierungen und soll mehr der Unterhaltung dienen, als dass ein wirklich politischer oder gesellschaftlicher Nutzen daraus gezogen werden soll.

In anderen Literaturepochen waren Werke vor allem dazu da, etwas in der Weltgeschichte zu bewegen und den Lesern die gesellschaftlichen Umstände zu verdeutlichen. Kritik war ein äußerst häufig angewendetes rhetorisches Mittel.

Bei der modernen Literatur kommt es auch vermehrt zu lyrischen Ergüssen, welche in Versform und meist in Reimen niedergeschrieben werden. Ernst Jandl zeigt mit seinen überaus freien und modernen Gedichten, was die Moderne von der Antike abgrenzt - die stilistische Freiheit!



Das könnte Sie auch interessieren:
Historische Romane

Historische Romane

Historische Romane Historische Romane wurden erstmals von der deutschen Schriftstellerin Benedikte Naubert geschrieben, welche von 1756 bis 18190 lebte. Sie schuf vor allem mit ihren beiden Romanen ...
Holocaust Literatur

Holocaust Literatur

Holocaustliteratur Die Definition Holocaust bezieht sich auf die Verfolgung und Ermordung europäischer Juden, im Zeitraum von 1933 bis 1945. Holocaustliteratur berichtet demnach von diesem düsteren ...
Literatur wissen