Sunday, 25.06.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Märchen

Literaturgattung Märchen


In der Romantik wurden vor allem Märchen geschrieben, von welchen bis heute eine besondere Faszination ausgeht. Besonders kleine Kinder sind den Märchen verfallen, da sie leicht verständlich und träumerisch geschrieben sind.



Märchen grenzen sich eindeutig von der üblichen Romanform ab. Erzählungen und Gedichteformen ersetzen typische Romanstrukturen und lassen Texte beweglicher und nicht so festgefahren erscheinen. Ihren Ursprung haben Märchen in der mündlichen Überlieferung von Volksmärchen. Somit waren die Verfasser oftmals unbekannt oder bereits verstorben, wenn es zu einer Veröffentlichung des Märchens kam. Derjenige, der die Märchen aufschrieb war der Herausgeber und wurde mit seinem Namen berühmt, wobei er die Geschichten sehr oft nur von anderen Menschen gehört hat.

Typisch ist vor allem die Floskel "Es war einmal", mit welcher traditionelle Märchen beginnen. Kinder werden mit ihnen groß und behalten diese Formulierung sehr oft in Erinnerung. Angespielt wird dabei darauf, dass die Märchen so gut wie immer in einer vergangenen Zeit spielen.

Die Grundform der Märchen setzt sich prinzipiell aus dem Bestehen eines Helden und eines Anti-Helden, dem Feind/dem Bösen, zusammen. Sehr oft handeln diese Geschichtern von Prinzen, bösen Königinnen, feuerspeihenden Drachen und nicht selten spielt auch die Liebe eine große Rolle.

Ein Stück weit erhalten sie auch den Charakter einer Fabel. Der Punkt, in welchem beide Literaturgattungen miteinander übereinstimmen, ist der der belehrenden Moral. Des Weiteren sollte noch erwähnt werden, dass die Handlung in Märchen selten die Darstellung der Gesellschaftsverhältnisse beinhaltet und im Vordergrund individuelle Schicksale einzelner Menschen stehen.

Schriftsteller der Romantik wollten mit ihren Märchen darauf anspielen, dass der Glauben, beziehungsweise die Religion, immer eine gewisse Macht auf uns ausüben. So wird in Märchen darauf hingewiesen, dass man belohnt wird, wenn man ein guter Mensch ist.

Besonders bekannte Märchenschreiber waren die Gebrüder Grimm, Hans Christian Andersen und Wilhelm Hauff.



Das könnte Sie auch interessieren:
Dramen

Dramen

Literaturgattung Dramen Eine der drei Literaturgattungen wird durch die Dramen vertreten. Sie grenzt sich von der Lyrik und der Epik ab. Dabei unterteilt man Dramen nochmals in einige Unterformen, wie ...
Epik

Epik

Literaturgattung Epik Zu Beginn des 12. Jahrhunderts verstand man zunächst alle in der Volkssprache geschriebenen Texte als Epik. Dieser Begriff ergab sich aus dem Französischen romanz und stellt ein ...
Literatur wissen