Monday, 18.12.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Friedrich Schiller

Friedrich Schiller


Friedrich Schiller hatte eine enge emotionale Bindung zu seinem Kollegen Johann Wolfgang von Goethe. Dadurch, dass sich die beiden bei ihren Werken gegenseitig inspirierten und halfen, wird deutlich, dass Schiller keine weniger wichtige Rolle als sein Freund hatte.

Am 10. November 1759 wird Schiller als Johann Christoph Friedrich Schiller in Marbach am Neckar (Baden-Württemberg) geboren. Seine Eltern, Johann Caspar Schiller (1723 geboren, 1796 gestorben), Offizier und später Hofgartenverwalter und Elisabeth Dorothea Kodweiß (1732 geboren, 1802 gestorben) zogen 1763 mit ihm nach Lorch um.



Zehn Jahre später trat Schiller auf Wunsch seiner Eltern und des Herzogs in die Militärakademie in Stuttgart ein und begann dort, Rechtswissenschaften zu studieren. Seine Zeit an der Militärakademie war nicht leicht, wurden dort doch die Zöglinge mit äußerst harten Maßnahmen erzogen. 1775 wurde die Akademie verlegt und Schiller wechselte in das Medizinstudium. In dieser Zeit begann sein Interesse und seine Faszination für die literarischen Werke des Sturm und Drang. Noch im selben Jahr begann er, sein erstes Werk zu verfassen. 1776 folgte bereits ein Gedicht, welches gedruckt wurde. Sein Studium schließt er 1780 ab. Der Herzog verspricht ihm eine gut dotierte Stellung, doch Schiller wurde nur als Wundarzt eingesetzt.

Im Januar 1782 wird sein Drama "Die Räuber" in Mannheim uraufgeführt. Die Kosten für das zuvor gedruckte Werk musste Schiller selbst tragen, da er keinen Verleger gefunden hatte. Sein Theaterstück wird mit großem Erfolg gefeiert. Nachdem Schiller Ende September nach Meiningen floh (nach zweimaliger Verwarnung war Schiller trotz Verbot nach Mannheim gereist), verdient er sich als Bibliothekar seinen Lebensunterhalt.

1783 wird Schiller zwar Theaterdichter in Mannheim, doch wird ihm auch diese Stelle sehr schlecht bezahlt. Um seine Schulden bezahlen zu können, arbeitet Schiller trotz Erkrankung (Malaria) eifrig weiter. Als Schiller die Stellung am Theater 1784 verliert, hilft ihm sein Vermieter, aus dem Schuldenberg zu kommen. Seine erste Zeitung "Rheinische Thalia" bringt Schiller im nächsten Jahr ohne Erfolg heraus. Doch wider Erwarten findet Schiller 1785 einen Gönner, seinen späteren Feund Christian Gottfried Körner, der ihm finanziell auf die Beine hilft. 1788 begegnet er erstmals seinem späteren Freund Johann Wolfgang von Goethe. Als seine Angebetete Charlotte von Lengefeld seinen Antrag annimmt, ist Schiller noch mehr dazu bestrebt, sein Einkommen zu maximieren, um seiner Zukünftigen etwas bieten zu können. Dies gelingt ihm 1790, als er den Titel Hofrat verliehen bekommt.



Zu Beginn des Jahres 1800 erkrankt Friedrich Schiller an Nervenfieber. Fast zwei Jahre später erleidet er einen schweren Cholera-Anfall. 1802 wird ihm der erbliche Adelstitel verliehen. Weiterhin gibt sich Schiller dem Schreiben hin, bis er am 29. April 1805 an einer akuten Lungenentzündung stirbt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bertold Brecht

Bertold Brecht

Bertolt Brecht Bertolt Brecht, welcher am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren wurde, galt als Begründer des Epischen Theaters und erlangte als Dramatiker und Lyriker im 20. Jahrhundert weeltweit ...
weitere Schriftsteller ...

weitere Schriftsteller ...

Berühmte Schriftsteller Hier möchten wir Ihnen einmal die großen und berühmten Schriftsteller etwas näher bringen. Schmökern Sie doch einfach mal eine Runde und Sie finden sicher einige spannende ...
Literatur wissen