Sunday, 25.06.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Dramen

Literaturgattung Dramen


Eine der drei Literaturgattungen wird durch die Dramen vertreten. Sie grenzt sich von der Lyrik und der Epik ab. Dabei unterteilt man Dramen nochmals in einige Unterformen, wie Komödie, Tragödie und Tragikomödie.



Seinen Ursprung hat das Drama bereits in der Griechischen Antike. Damals waren vor allem Aischylos, Sophokles und Euripides maßgeblich daran beteiligt. Der Grieche Aristoteles nahm als dann die Einteilung in die Literaturformen der Komödie und Tragödie vor.

In Europa wurde der Grundgedanke des Dramas erst wieder im Mittelalter aufgenommen. Eine Weiterentwicklung der ursprünglichen (klassischen) Form fand statt. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Möglichkeiten des Dramas vermehrt und es kam zu Begriffen wir Bürgerliches Trauerspiel, Schauspiel, Lustspiel, Tragikomödie oder Charakterstück. Nach dieser Neuschaffung stand die Weiterentwicklung und Ausreifung des Dramas nicht mehr still. Anstatt der üblichen Versform gewann die freie Prosa mit der Zeit immer mehr an Zuspruch. Heutzutage können wir Literatur auf einem ganz anderen Weg erfassen. - In Opern, Operetten und Musicals wird versucht, das Drama auf eine neue, überarbeitete und frischer wirkende Weise darzustellen.

Ein Drama erkennt man daran, dass es hauptsächlich Dialoge beinhaltet. Es grenzt sich dadurch von einer gewöhnlichen Erzählung in jedweder Weise ab. Diese Form entwickelte sich bereits im Antiken Griechenland. Damals konnten sich die aller wenigsten Menschen Bücher kaufen. Ihnen wurde die Literatur hauptsächlich über Theateraufführungen zugetragen. Dadurch ergibt sich auch, dass in den klassischen Dramen allerlei Anweisungen für die Schauspieler enthalten sind. Als Abgrenzung dazu gibt es noch spezielle Lesedramen, die nicht vordergründig zu Schauspielaufführungen bestimmt waren.

Die Form der Dramen setzt sich immer aus verschieden Akten zusammen, die wiederum unterschiedlichen Szenen unterliegen. In der heutigen Romanform könnte das mit Über- und Unterkapiteln verglichen werden. Beim klassischen Drama erfolgt eine Unterteilung in fünf Akte. Der erste wird Exposition (Einleitung) genannt, danach folgen Komplikation (Steigerung), Peripetie (Umkehr), Retardation (Hinauszögerung), bis zum Schluss die Katastrophe folgt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Historische Romane

Historische Romane

Historische Romane Historische Romane wurden erstmals von der deutschen Schriftstellerin Benedikte Naubert geschrieben, welche von 1756 bis 18190 lebte. Sie schuf vor allem mit ihren beiden Romanen ...
Holocaust Literatur

Holocaust Literatur

Holocaustliteratur Die Definition Holocaust bezieht sich auf die Verfolgung und Ermordung europäischer Juden, im Zeitraum von 1933 bis 1945. Holocaustliteratur berichtet demnach von diesem düsteren ...
Literatur wissen