Thursday, 19.10.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Farbe Lila, Walker

Die Farbe Lila, von Alice Walker


Die Farbe Lila belichtet ein düsteres Kapitel der Gesellschaft. Der Roman, welcher 1986 von Alice Walker geschrieben wurde, erzählt die Geschichte der 14-jährigen schwarzen Celie. Jahrelang wurde sie von ihrem Vater vergewatigt. Als sie das zweite Mal von ihm schwanger wird, verheiratet er sie mit dem Farmer Albert Johnson.



Damit will er die Schande vertuschen. Albert hegt keinerlei Gefühle für Celie und nutzt sie als Sklavin schandlos aus. Celies Schwester Nettie durfte zunächst bei Celie bleiben, doch nachdem Albert Interesse an Netties weiblichen Reize bekundet, merkt Nettie, dass sie bald fliehen muss. Damit sie mit ihrer geliebten Schwester aber auch nach der Trennung weiterhin in Kontakt bleiben kann, bringt sie Celie vor ihrer Flucht Lesen und Schreiben bei.

Celie muss nun nicht nur die Prügeleien von ihrem Ehemann ertragen, sondern muss mitansehen, dass er sich mit der Sängerin Shug Avery vergnügt. Als diese erkrankt und Albert sie bei sich gesund pflegen möchte, findet Celie in Shug sehr schnell eineFreundin, die ihr dabei hilft, ihr Selbstvertrauen und Selbsbewusstsein wieder zurückzugewinnen. Später entdeckt Shug, dass Nettie ihrer Schwester immer Briefe geschrieben hatte, Albert jene aber vor Celie versteckt gehalten hatte. Als Shug dies ihrer Freundin erzählt, empfindet sie puren Hass für ihren Mann.

Als sie ihm das nächste Mal mit einem Messer den Bad rasieren muss, denkt sie ernsthaft darüber nach, Albert die Kehle durchzuschneiden.

Bald fasst Celie den Mut, mit Shug und deren Mann nach Memphis zu gehen. Jahre spüäter kehren die drei zurück und sehen, dass alberts Felder nicht bestellt sind und er sich vollkommen zurückgezogen haben muss. Nettie besucht daraufhin bald ihre Schwester und stellt ihr ihren Ehemann und Celies Kinder, welche Nettie adoptiert hatte, vor. Alice Walkers Werk beleuchtet das Leben und Leiden einer schwarzen Frau, auf dem Weg in die Emanzipation. Auf erschreckende Weise erfährt der Leser, wie grauenvoll das Leben der zu Anfsang des 20. Jahrhundert in den Südstaaten der USA lebenden Celie war. Von ihrem Vater vergewaltigt und dann wie ein Stück Vieh abgeschoben, in die unliebsame Ehe mit Albert gezwängt, bei dem sie wie eine Gefangene leben und täglich Prügel einstecken musste.

Das Buch "Die Farbe Lila" wurde 1986 von Steven Spielberg verfilmt. In der Hauptrolle als Celie ist Whoopie Goldberg zu finden, die für ihre schauspielerischen Künste einen Oscar erhielt. Jedoch geriet der Film in heftige Diskussionen, da vor allem die Schwarzen fanden, dass sie in dem Film zu wohlhabend dargestellt wurden.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Werke ....

weitere Werke ....

Berühmte Literatur Hier möchten wir Ihnen Literaturklassiker vorstellen. Viele werden Sie kennen. Zumindest ein paar von Ihnen. Wir möchten Ihnen diese berühmten Werke ein wenig näher ...
Der gute Mensch von Sezuan, Brecht

Der gute Mensch von Sezuan, Brecht

Der gute Mensch von Sezuan, von Bertolt Brecht Das Parabelstück "Der gute Mensch von Sezuan" wurde von Bertolt Brecht in den Jahren 1938 bis 1940 geschrieben, als sich dieser in seiner Emigration ...
Literatur wissen