Sunday, 25.06.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Beruf Schriftsteller

Der Beruf Schriftsteller


Mit Sicherheit stellen sich viele Leser ab und an die Frage, was den Beruf eines Schriftstellers überhaupt ausmacht und wie man zu diesem Beruf kommt. Zunächst einmal sollte der Begriff definiert werden. -



Ein Schriftsteller ist eine Person, die hauptberuflich literarische Texte (Dramen, Roman, Gedichte etc.) verfasst und diese anderen zum Lesen zur Verfügung stellt. Ein zweiter Name, der Schriftstellern oft zukommt ist die Bezeichnung Autor. Autor ist ein allgemein gültiges Wort für jemanden, der Texte verfasst. Unterteilt wird dann noch in Schriftsteller (Schreiber von literarischen Texten) und beispielsweise in Sachbuch-Autoren, die sich vorwiegend mit der Verfassung von sachlichen, objektiven Texten verfassen. Auch dem Schriftsteller kommt seinem Fachbereich entsprechend eine besondere Bezeichnung zu, wie in etwa Dramatiker, Romancier oder Essayist.

Schriftsteller ist ein freier Beruf und man unterliegt somit keinem festen Arbeitsverhältnis. Der Vorteil dabei ist, dass man sich seine Arbeitszeit selbst aussuchen kann und einem alle kreativen Wege offen stehen. Meist verfassen Schriftsteller auch kleinere Texte für Zeitungen und Zeitschriften.

Zum Schriftsteller kann man sich nicht ausbilden lassen. - Seine Ausbildung muss man quasi selbst in die Hand nehmen. Oftmals findet man in der heutigrn Literatur auch Autoren, die vor dem Schreiben einer anderen Tätigkeit nachgegangen sind oder neben ihrem eigentlichen Beruf literarische Texte verfassten. Wer ein Germanistikstudium absolviert, kann unter Umständen schon dabei im Hinterkopf haben, später einmal in den journalistischen Bereich einzusteigen. Kaum findet man Schriftsteller, welche vor ihrer schreiberischen Tätigkeit nicht studiert oder sich anderweitig weitergebildet haben.

Man kann bereits in jungen Jahren mit dem Schreiben anfangen und allerhand dazu lernen. Angehende Schriftsteller lesen selbst gerne und schauen sich das Ein oder Andere bei Vorbildern ab. Es gibt mittlerweile auch Schreibwerkstätten oder Kurse, bei denen man lernt, sein Talent sinnvoll einzusetzen.

Eine richtige Konkurrenz gibt es unter Schriftstellern nicht, da jeder sein Fachgebiet hat und über andere Themen schreibt. Deshalb lassen sich Qualität und Wert eines Werkes nicht abwägen und lediglich eine Selektion über den Bekanntheits- und Berühmtheitsgrad des Schreibers kann ausschlaggebend sein.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bedeutung des Lesens

Bedeutung des Lesens

Welche Bedeutung hat Lesen? Jede Gesellschaft empfindet die Wahrnehmung äußerlicher Faktoren anders und handelt dementsprechend. Da sich mit fortschreitender Zeit immer auch die Gesellschaft ...
Bedeutung Literatur

Bedeutung Literatur

Bedeutung der Literatur für Gesellschaft und Politik Dass die Literatur nicht nur auf uns persönlich einen Einfluss hat, dürfte wohl klar sein. Allzu oft unterschätzen viele von uns den Einfluss, ...
Literatur wissen