Sunday, 25.06.17
home Günstige Literatur & Bücher Gute Bücher ? Schriftsteller werden ? Krimi oder Drama ?
Schriftsteller
Friedrich Schiller
von Goethe
Franz Kafka
Bertold Brecht
weitere Schriftsteller ...
Literaturepochen
Naturalismus
Sturm und Drang
Griechische Tragödie
Weimarer Klassik
weitere Literaturepochen
Berühmte Werke
Name der Rose, Eco
Der Vorleser, Schlink
Effi Briest, Fontane
Farbe Lila, Walker
Maria Stuart, Schiller
Faust, Goethe
weitere Werke ....
Lesen und Schreiben
Schreiben lernen
Beruf Schriftsteller
Literatur in Schulen
Bedeutung des Lesens
Lesen & Gesellschaft
weiteres zum Thema ...
Literaturgattungen
Märchen
Fabeln
Epik
Dramen
weitere Gattungen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Bedeutung des Lesens

Welche Bedeutung hat Lesen?


Jede Gesellschaft empfindet die Wahrnehmung äußerlicher Faktoren anders und handelt dementsprechend. Da sich mit fortschreitender Zeit immer auch die Gesellschaft mitverändert, nimmt Lesen heute eine ganze andere Bedeutung als vor einigen hundert Jahren ein.



Versetzen wir uns zürück ins Mittelalter (500 bis 1500 n.Chr). Die Bevölkerung war in kleinen Dörfern angesiedelt und eine Stadt hatte eine vollkommen andere Bedeutung als die wie wir sie heute kennen. Oftmals mussten Menschen kilometerweit laufen, um an ihre täglichen Lebensmittel zu gelangen. Es gab kein Fernsehen, die Welt war nicht über das Internet oder per Telefon miteinander verbunden, Lebensmittel konnten nicht eingefroren oder künstlich gekühlt werden. Die Arbeit sah ganz anders aus und es gab keine Bürostellen, so wie sie uns heute bekannt sind.

Auch Lesen war für die Menschen damals ein Luxus, den sich nur wenige und vor allem reiche Leute leisten konnten. Die wenigsten konnten schreiben und Mittellose hatten keine Möglichkeit, gesellschaftlich aufzusteigen, da man ihnen den Zutritt zum Gut und zur Verständigung der Menschheit versagte - das Lesen und Schreiben. Schulen gab es nicht; wer Glück hatte, durfte von einem Privatlehrer oder dem Vater unterrichtet werden. Frauen waren minderwertig und nur der Hausarbeit und dem Kindergebären zugeteilt.

Heute sehen wir Lesen als Freizeitbeschäftigung. Wenn wir uns ein bestimmtes Buch zu Gemüte führen möchten, begeben wir uns in den nächsten Bücherladen oder wählen per Internet aus dem reichlichen Sortiment das aus, was wir wollen. Für fast jeden sind Bücher in der heutigen Gesellschaft bezahlbar. Sie werden mittels Maschinen gedruckt und stellen keine Unikate mehr dar, wie vor einigen hundert Jahren. Damals musste jedes Buch mühsam mit der Hand und in Schönschrift kopiert werden. Dadurch waren auch nicht sonderlich viele Bücher im Umlauf - kein Vergleich zu heute!

Wer im Mittelalter lesen konnte, galt als gebildet und war weniger dem Gutdünken mächtiger Menschen ausgesetzt. Einer der Straftat Angeklagter hatte keinerlei Möglichkeit, sich davon zu überzeugen, ob seine Tat wirklich ein Vergehen war, welches im Gesetzbuch unter Strafe stand. Ihre Unterschrift tätigten manche Leute mit einem Fingerabdruck oder einem Symbol. Heute sollten wir uns durchaus glücklich schätzen, dass keinem mehr der Zugang zu Literatur verwehrt werden kann. Wir können selbst entscheiden, ob wir Lesen möchten oder nicht. In der Schule wird Schreiben und Lesen jedem gelehrt und somit stehen jedem von uns vielfältige Möglichkeiten offen, diese Fähgkeiten beliebig einzusetzen.

Früher galt Lesen auch gewissermaßen als eine Freizeitbeschäftigung. Doch andere Medien haben Lesen ein Stück weit in den Hintergrund gedrängt. Befassen sich doch viel mehr mit dem Internet, Computerspielen oder Fernsehen



Das könnte Sie auch interessieren:
Bedeutung Literatur

Bedeutung Literatur

Bedeutung der Literatur für Gesellschaft und Politik Dass die Literatur nicht nur auf uns persönlich einen Einfluss hat, dürfte wohl klar sein. Allzu oft unterschätzen viele von uns den Einfluss, ...
Bibliothek

Bibliothek

Bibliothek Einer Bibliothek wird im Zeitalter der modernen Kommunikationsmittel eine ganz andere Bedeutung als in früheren Epochen zugemessen. Für viele Menschen war eine Bibliothek damals ein ...
Literatur wissen